Familientag

Hey,
gestern war ein echt schoener Tag mit meiner Gastfamilie. Wir sind zuerst ins Kino gegangen und danach noch essen in einem Restaurant, um den Geburtstag meiner Gastmutter nachzufeiern. Es tat gut, mal wieder etwas mit der ganzen Familie zusammen zu machen, nachdem wir die letzte Woche ja mehr oder weniger jeder fuer sich zuhause verbracht haben.

Wegen Brees Ruecken haben wir ein Kino gewaehlt, dessen Sitze ausklappbare Fusslehne (wie im Gloria Palast) hatten. Megabequem, und gar nicht mal teurer als in einem anderen Kino! Den Film („Sing“), fand ich anfangs nicht so toll (eine Castingshow mit Tieren? Wie soll das denn funktionieren?), gegen Ende hin hat es mir aber immer besser gefallen.

Zu ihrem Geburtstag hat meine Gastmutter einen Gutschein fuer einen Nachtisch in dem Restaurant bekommen, der natuerlich eingeloest werden musste fuer einen Schokoladenkuchen mit fluessigem Kern mit einer Kugel Vanilleeis, Sahne und Schokososse obendrauf (mir faellt gerade beim Schlagwoerter setzen auf, wie oft ich ueber Essen schreibe, hehe :D)

Ich fand es einfach schoen, mal wieder Zeit mit meiner Gastfamilie zu verbringen. Das werde ich vermissen. Meine Zeit hier verging wie im Flug!Ich kann kaum glauben, dass es in weniger als einem Monat vorbei sein soll. Darueber bin ich einerseits sehr traurig, andererseits muss alles ja irgendwann zu Ende gehen.

A propros traurig: Gestern war das letzte Saisonspiel der Panthers, das sie zuerst gefuehrt haben, dann aber nach einem Unetschieden (wegen drei nicht erzielten Fieldgoals) knapp verloren haben. Somit sind sie offiziell nicht in den Playoffs… Ich bin hier in Charlotte ueberzeugter Panthersfan geworden, da sie jetzt aber raus sind, habe ich meinem Gastvater gesagt, dass ich den Superbowl in Deutschland vielleicht gucken werde, falls die Cowboys es ins Finale schaffen sollten.

Jetzt auf in die neue Schulwoche morgen und bis bald,
Lilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.