Doch kein Schneesturm…

Hey,

ganz so schlimm wie angesagt war der „Schneesturm“ jetzt irgendwie doch nicht :D. Es hatte nicht mal einen inch (ca 2.5cm) geschneit, lange liegen blieb der Spass auch nicht. Aber kalt ist es, sodass wir statt richtigem Schnee eigentlich nur noch Eis uebrig haben, was aber auch nicht schlecht im Winterwunderland ausschaut ;). Deswegem-wurde mir erzaehlt-wird auch so ein grosser Wirbel um den „Schnee“ gemacht: weil die Strassen dann so glatt sind, dass es (ohne Winterreifen) gefaehrlich ist, darauf zu fahren. Ich habe gestern Mittag trotzdem das Haus mit meinem Gastvater verlassen, um einkaufen zu gehen, wobei er aber extrem vorsichtig gefahren ist. Eventuell faellt deswegen morgen frueh die erste Stunde aus-weil die Strassen morgens zu glatt sind, als dass man 16-jaehrige darauf fahren lassen kann-auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass das wirklich passiert, leider von Stunde zu Stunde geringer zu werden scheint (ich will aber aussschlafen! *schmoll*)

Meinem Gastvater und mir ist gestern im Auto aufgefallen, dass ich ja schon in weniger als drei Wochen fliege :'(. Ich wuensche mir manchmal, ich koennte die Zeit einfrieren oder wenigstens ihren Lauf velangsamen: einfach fuer immer (oder noch ein halbes Jahr) hier mit meiner Gastfamilie als amerikanisches High school girl leben, ohne dass ich aelter werde und nach Deutschland zurueck muss, um in die Oberstufe zu kommen. Bloed bloss, dass ich dabei meine deutsche Familie nicht sehen wuerde, die ich nun schon ziemlich vermisse. Egal, ist ja eh nur eine Rumspinnerei 😉

Bis bald,
Lilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.